Bodenbeläge
Elektrotechnik Sendner in Retzbach

be.connect Partner.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf - wir freuen uns auf Sie.

Miele Fachhändler.

zertifizierter KNX-Partner.

Sicherheit und Energieeffizienz vom Elektrofachbetrieb.

Liebherr Fachhändler.

Bodenbeläge für den Innenbereich

Wenn Sie Ihre Wohnung einrichten, ist es notwendig, einen passenden Bodenbelag dafür auszuwählen. In unserem Fachbetrieb bieten wir Ihnen hierfür viele hochwertige Möglichkeiten an.

Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Bodenbelägen

Die Zahl der verschiedenen Bodenbeläge ist sehr groß. In unserer Fachbetrieb sind wir auf Holzböden spezialisiert. Außerdem bieten wir Ihnen Laminat- und Vinylböden an, bei denen das Verlegen recht ähnlich abläuft. All diese Möglichkeiten zeichnen sich durch eine hohe Qualität und durch ein ansprechendes Erscheinungsbild aus.

Parkett

Bei Parkett handelt es sich um kleinere Holzstücke, die in unterschiedlichen Mustern verlegt werden können. Parkett besteht immer aus Naturholz. Allerdings gibt es hierbei unterschiedliche Ausführungen. Besonders hochwertig ist Massivparkett. Dieses besteht aus einzelnen Stäben aus massivem Holz. Hierfür kommen ausschließlich hochwertige harte Hölzer infrage. Eine weitere Alternative stellt Mehrschichtparkett dar. Hierbei besteht nur die oberste Schicht aus Hartholz. Für die Trägerschicht kommen hingegen preiswerte Nadelhölzer oder auch Holzwerkstoffe wie Spanplatten zum Einsatz. Parkett zeichnet sich durch ein edles aber dennoch natürliches Erscheinungsbild aus. Außerdem kann dieses Material Feuchtigkeit speichern und trägt dadurch zu einem angenehmen Raumklima bei. Darüber hinaus ist Parkett fußwarm und daher sehr behaglich.

Dielenboden

Für den Dielenboden kommen die gleichen Werkstoffe infrage wie für das Parkett. Allerdings besteht dieser aus langen Planken. Diese sind häufig unregelmäßig verlegt. Das führt zu einem deutlich rustikaleren Erscheinungsbild. Hinsichtlich der Qualität und der Eigenschaften bestehen jedoch kaum Unterschiede zu Parkett.

Laminat und Vinylböden

Es muss nicht immer Naturholz sein. Es gibt auch hochwertige Imitate, die einen hervorragenden optischen Eindruck machen und die einen ausgezeichneten Komfort bieten. Beispielsweise können Sie einen Laminatboden verwenden. Dieser verwendet in der Regel ein Dekorpapier, das mit Melaminharz getränkt ist. Das sorgt für eine hohe Widerstandsfähigkeit und für ein ansprechendes Erscheinungsbild. Die Oberfläche ist auf einer Trägerschicht angebracht, die häufig aus einem Holzwerkstoff besteht. Laminatböden machen einen guten optischen Eindruck und sie sind pflegeleicht. Allerdings sind sie empfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Eine weitere Alternative stellen Vinylböden dar. Hierbei besteht die Oberfläche aus einem hochwertigen Kunststoff.

Holzboden im Badezimmer – ist das möglich?

Für den Bodenbelag im Badezimmer wählen die meisten Menschen Fliesen aus. Doch gerade in diesem Bereich kann ein fußwarmer Holzboden zu einem besonders hohen Wohnkomfort beitragen. Hierbei ist es lediglich notwendig, auf die Wahl eines passenden Materials zu achten. Sie können hierfür zum einen feuchtigkeitsresistente Holzsorten wie Nussbaum, Eiche, Teakholz oder Jotoba verwenden. Zum anderen kommen imprägnierte Materialien infrage. In unserem Fachbetrieb erklären wir Ihnen gerne, welche Angebote sich für die Verlegung im Badezimmer eignen.

Was ist bei der Verwendung einer Fußbodenheizung zu beachten

Wenn Sie eine Fußbodenheizung nutzen, ist es wichtig, dass der Bodenbelag die Wärme problemlos in den Raum weiterleitet. Das ist insbesondere bei Fliesen der Fall, sodass dieser Belag hierbei sehr beliebt ist. Doch eignen sich auch manche Holzböden. Wir beraten Sie sehr gerne, wenn Sie Parkett und Fußbodenheizung miteinander kombinieren möchten.

Aktuelles von

Aktuelles

Diese Inhalte werden von be.connect zur Verfügung gestellt. Durch den Klick auf einen Artikel werden Sie auf die be.connect Website weitergeleitet.
Schließen

Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstützt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen einen der folgenden Browser zu verwenden: